People

Uns ist bewusst, dass hierzulande auch viele Einheimische dringend eine Wohnung suchen. Es gibt einfach viel zu wenig günstige Angebote. Wir haben Verständnis für alle Suchenden, die uns ansprechen, aber wir konzentrieren uns auf die Geflüchteten. Sie haben noch deutlich weniger Chancen als deutsche Wohnungssuchende. Und wir können nicht alle gesellschaftlichen Probleme zugleich lösen. Dafür bitten wir alle Anfragenden um Verständnis.

Das Jobcenter bzw. das Landratsamt trägt die Miete und die Kaution für Geflüchtete im Rahmen bestimmter Grenzen, die sich aus der "Angemessenheit der Kosten der Unterkunft gemäß § 22 SGB II" ergeben.

Rückfragen bitte gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an den Vorstand des Freundeskreises Asyl Radolfzell e.V. (Tel.: 0162 6555348)

Merkblatt: Kriterien zur Angemessenheit der Unterkunft (wie sie vom Landratsamt und Jobcenter Konstanz angewandt werden)